Albert Heijn to go in Düsseldorf: „Lekkereijen für unterwegs“ gibt es nun am Graf-Adolf-Platz

24 JANUAR 2013, METTMANN, DEUTSCHLAND
Zusammenfassung
Der marktführende niederländische Lebensmittelkonzern Ahold eröffnete am 5. Dezember seine deutschlandweit dritte Albert Heijn to go Filiale, diesmal in der Landeshauptstadt Düsseldorf.
Mettmann, 5. Dezember 2012. Der marktführende niederländische Lebensmittelkonzern Ahold eröffnete am 5. Dezember seine deutschlandweit dritte Albert Heijn to go Filiale, diesmal in der Landeshauptstadt Düsseldorf. Das Konzept setzt auf „Convenience-Food“, also Mahlzeiten und Snacks für zwischendurch, unterwegs oder zum Mitnehmen. Bereits seit zehn Jahren existiert das Albert Heijn to go Format in den Niederlanden. Nun kommen auch die Düsseldorfer in den Genuss des reichhaltigen und abwechslungsreichen Convenience-Sortiments. Mehr als 600 Produkte sind auf rund 80 qm zu finden: frische Salate, innovative frische Mikrowellengerichte (die auch im Store erwärmt werden können), gewaschenes und geschnittenes Obst, Sushi, Tapas oder auch frische Backwaren. Hinzu kommt eine große Auswahl an vitaminreichen Smoothies, Erfrischungsgetränken oder Kaffeespezialitäten to go. Auch Sparfüchse werden übrigens bei Albert Heijn to go fündig, denn drei Mal täglich sind Snack-Pakete zu einem vergünstigten Preis erhältlich: zum Frühstück, zum Mittag- oder zum Abendessen. Morgens bestehen die so genannten „Meal Deals“ beispielsweise aus einem Croissant und einem Kaffee, mittags aus einem Salat und einem Smoothie und abends gibt es zum Beispiel ein Steam Meal und ein Wasser dazu.

Berufstätige, Pendler und Eilige: Genießen unter Zeitdruck

Das Konzept von Albert Heijn to go ist vor allem auf die Bedürfnisse von Menschen, die wenig Zeit haben, abgestimmt. „Wer nicht mehr überlegen möchte, ob er zum Bäcker, Supermarkt oder einem Imbiss um die Ecke gehen soll, kommt zu uns. Denn hier gibt es gebündelt ein breites Angebot aus all diesen verschiedenen Sortimentbereichen und noch vieles mehr“, sagt Jürgen Hotz, General Manager von Albert Heijn to go Germany. „Mit dem neuen Konzept wollen wir besonders bei Menschen aus den umliegenden Büros, aber auch bei denen, die in der Friedrichsstraße entspannt und hungrig einkaufen, punkten. Der Standort ist somit für Albert Heijn to go ideal.“ Die Öffnungszeiten des Düsseldorfer Convenience-Stores sind Montag bis Freitag von 6.30 Uhr bis 19.00 Uhr und Samstag von 7.30 Uhr bis 19.00 Uhr.

Die Idee von Albert Heijn to go: Schnell, frisch und gut gelaunt

Wer einen Albert Heijn to go Store betritt und wenig Zeit hat, schafft es ohne Probleme, binnen zwei Minuten seinen Einkauf erledigt zu haben. Denn der Store ist so aufgebaut, dass ganz Eilige in kürzester Zeit ihr Essen oder Getränk auswählen, bezahlen und mitnehmen können. Einen Fokus legt Albert Heijn to go auf den gesunden Genuss: Die Auswahl an Gerichten, die zur ausgewogenen Ernährung beitragen, ist groß und abwechslungsreich. Wer schnell sein muss, darf trotzdem gut gelaunt bleiben: Auch das ist die Philosophie von Albert Heijn to go. Das farbenfrohe Licht- und Musikkonzept trägt neben den kurzen Wartezeiten an den Kassen und freundlichen Mitarbeitern dazu bei, dass Menschen unter Zeitdruck dennoch entspannt und mit einem Lächeln den Laden verlassen. 
Bilder
Pressekontakte
  • Default avatar2

    zeron GmbH / Agentur für Public Relations

    Polina Witte
    Erkrather Str. 234 a
    40233 Düsseldorf

    fon 0211 / 8 89 21 50-16
    fax 0211 / 8 89 21 50-50

    albertheijntogo@zeron.de
Über Albert Heijn to go Deutschland

Über Albert Heijn to go

Albert Heijn to go ist eines der vier Formate der niederländischen Marke Albert Heijn, die wiederum zum weltweit agierenden Ahold-Konzern gehört. Zu Hause in den Niederlanden ist das Unternehmen Marktführer im Bereich Lebensmitteleinzelhandel. Mit mehr als 890 Stores und über 80.000 Angestellten zählt Albert Heijn zu den größten Arbeitgebern des Landes. Aktuell gibt es dort rund 60 Albert Heijn to go Shops. In Deutschland ist das Unternehmen seit September 2012 mit seinen Convenience Stores in Aachen, Essen, Düsseldorf (2), Köln und Duisburg präsent.